>>  Preis der freien Szene • Archiv Innovationspreise • Innovationspreis .10 • Call • Auswahlverfahren • 

Sitemap


Suchen


Auswahlverfahren

Während der Innovationspreiswoche vom 12. bis zum 17. Oktober 2010 können alle Wahlberechtigten für die beiden Kategorien Projekte in der Stadt Wien (dotiert mit € 3.500,) und Internationaler Austausch (dotiert mit ebenfalls € 3.500,-) des Innovationspreises .10 der freien Kulturszene Wiens wählen.

Wahlberechtigt sind die Mitglieder der IGKW und die Einreichenden. JedeR WahlberechtigtE verfügt über eine Stimme. Die Wahl endet am 16. Oktober 2010
um 24 Uhr.

Das Voting sheet kann entweder vor Ort bei den Veranstaltungen der Innovationswoche abgegeben oder digital bis 16. Oktober 2010 bis 24 Uhr an innovationspreis@igkulturwien.net geschickt werden.

Das Voting sheet steht zum Download auf der Homepage der IG Kultur Wien
zur Verfügung, liegt aber auch bei den Veranstaltungen der IG Kultur Wien auf.

In diesem Jahr wird der Innovationspreis mittels eines "Rankings" eruiert. Das Voting sheet beinhaltet eine Auflistung von Rängen. Jede/r Wahlberechtigte stellt, wie bei einer Hitliste, seinen Favoriten an erster Stelle und reiht dann abwärts den 2., 3., usw. Platz. Um eine Benachteiligung jeneR Einreichende zu vermeiden, die aus Bescheidenheit ihr eigenes Projekt nicht wählen würden, empfiehlt die IGKW jedeR Einreichenden das eigene Projekt trotzdem auf den ersten Rang zu stellen.

Jurytermine

Wie bereits in der Vergangenheit des Innovationspreises, findet auch heuer wieder eine öffentliche Jurysitzung am Sonntag, 17. Oktober um 16.00 Uhr statt, auf der die Jury (Maren Rahmann, Angelika Rattay, Willi Hejda) die Projekte gemeinsam mit den Einreichenden und einer interessierten Öffentlichkeit diskutiert. Sie vergibt den Preis der Jury.