>>  Preis der freien Szene • Archiv Innovationspreise • Innovationspreis .12 • Internationaler Austausch • 11_Theatre for Education • 

Sitemap


Suchen


Art for change - Mime is Nine

 

 

Fokus des Projekts waren intensive, interkulturelle Theaterarbeit mit indigenen Jugendlichen zwischen 15 und 21 Jahren in Nordostindien (neun mit körperlichen Behinderungen) unter österreichisch- künstlerischer Leitung, sowie Schauspiel- und Pantomimetraining, Ausarbeitung eines Theaterstückes zum Thema CHILD RIGHTS und eine anschließende Tournee durch neun Bundesstaaten Indiens.
Zwei Monate wurden Schauspiel-, Pantomime- und Sprachtechniken unterrichtet. Aus Improvisationen der Jugendlichen wurde ein Bühnenstück erarbeitet, das schwere Missbräuche der CHILD RIGHTS – ausgehend von den eigenen Erfahrungen der Jugendlichen zum Thema hatte. Danach folgte eine Tournee durch neun indische Bundesstaaten - über 10.000 Menschen haben die Vorstellungen besucht. 2012 wird das Theaterprojekt „Art for change“ mit Jugendlichen aus den Slums von New Delhi weitergeführt.
2013 werden indische Jugendliche nach Österreich reisen, um unter anderem im Rahmen unserer Circus- und Theaterschule CIRCUSLUFT IN DROSENDORF 2013 bei einem Theaterworkshop mit österreichischen Jugendlichen künstlerisch aktiv zu werden.
         

 

Projekteinschätzung


Nach Schätzungen unabhängiger Organisationen sind von den 250 Millionen Fünf- bis Vierzehnjährigen in Indien rund 100 Millionen arbeitend, obwohl Kinderarbeit offiziell verboten ist. Als deren Hauptursachen werden Armut, Unterbeschäftigung, soziale Ausgrenzung und Unkenntnis genannt. Diese Zahlen und Statistiken können nichts vermitteln oder ändern, solange man keinen persönlichen Bezug dazu hat und nicht mit eigenen Sinnen erlebt hat, was das für die Betroffenen selbst bedeutet.
2012 konnte eine Delegation der indigenen Jugendlichen aus Shillong der UNO in Genf einen selbst verfassten Projektbericht zum „UNIVERSAL PERIODIC REVIEW OF INDIA 2012“ (UPR) zum Thema CHILD RIGHTS präsentieren.
Ein beeindruckender, emotioneller, notwendiger Dialog zwischen Asien und Europa mit den Stimmen betroffener Jugendlicher hat sich auf Grund unseres interkulturellen Theaterprojektes entwickelt.

 

 

Biografie/Selbstdarstellung

 

NGO SWECHHA – We For Change Foundation – New Delhi, Indien   ist eine indische Menschenrechtsorganisation, die daran arbeitet, Lebens- und Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen aus dem Slumviertel “Jagdamba” im Süden New Delhi’s zu verbessern und gegen Missbräuche der “CHILD RIGHTS” national u. international wirksam Stimme zu erheben.    

 

www.swechha.in

 

VEREIN THEATRE FOR EDUCATION – Theater für Bildung – Wien, Österreich
Wir arbeiten seit mehr als 15 Jahren an interkulturellen Projekten mit Jugendlichen in Europa und Asien und versuchen, mit unserer Arbeit international  einen Kontext zwischen Theaterarbeit, Bildung, Aufklärung, sozialen Missständen und Ungleichheiten zu schaffen. Protagonisten dabei sind Kinder und Jugendliche aller sozialen Schichten, Religionen und ethnischer Herkunft.

 

www.andreas-ceska.com