>>  Projekte • kultcamp | offenes Diskussionsformat • 

Sitemap


Suchen


kultcamp | offenes Diskussionsformat

Was ist ein Barcamp?

Ein Barcamp ist eine offene Tagung mit offenen Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmer*innen zu Beginn der Tagung selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet werden. Barcamps dienen dem inhaltlichen Austausch und der Diskussion; zentral ist hierbei, dass die Teilnehmer*innen selbst Inputs beisteuern und aktiv mitgestalten, diskutieren und sich vernetzen können.

Warum braucht es ein kultcamp?

Wir sind fest davon überzeugt, dass es, wenn das Thema "Dezentrale Kulturarbeit Wien" ernsthaft, nachhaltig und glaubwürdig angegangen werden soll, Inklusion, Partizipation und offener Formate bedarf, die Raum für Austausch, unterschiedliche Perspektiven und Know-How-Transfer bieten. Das kultcamp17 will diese notwendige breite und öffentliche Auseinandersetzung ermöglichen!

Der Bogen soll sich hierbei vom Sammeln konkreter Vorschläge zur Umsetzung dezentraler Stadt/Kulturpolitik bis hin zu Visionen und Empfehlungen für eine andere Stadt/Kulturpolitik spannen. Weiters soll Raum für spontante Initiativen und Projektideen gegeben sein.

Warum du?

Weil du Expertin_Experte für stadtpolitische Visionen und die Herausforderungen dezentraler Stadtteil- und Kulturarbeit bist!