Sitemap


Suchen


IG Kultur Wien –
Wiener Interessengemeinschaft für freie und autonome Kulturarbeit

Büro
Gumpendorfer Straße 63b/3
1060 Wien
Tel: +43/(0)1/236 23 14
Fax: +43/(0)1/236 23 14–9
E-Mail: office(at)igkulturwien.net

WINTERPAUSE
Vom 20. Dezember 2019 bis zum 6. Jänner 2020 ist unser Büro samt Kulturinfoservice geschlossen!


Seite

Gruppe

Twitter

Büro- und Beratungszeiten:
Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr


02.12.2019

Vienna Club Commission - Nachtwirtschaft oder Clubkultur?

Christopher Glanzl - DJ Booth

Nach über zwei Jahren der Diskussionen rund um freie Veranstalter*innen, die Wiener Clubszene und das Konzept “Nachtbürgermeister”, in denen sich die IG Kultur Wien laufend eingebracht hat, ist es nun sicher: Die Stadt Wien nimmt 290.000Euro für einen Organisationsentwicklungsprozess einer sogenannten “Vienna Club Commission” in die Hand, welcher über einen breiten Beteiligungsprozess abgewickelt werden soll.[mehr]


02.12.2019

Neues Wiener Veranstaltungsgesetz 2020 in Begutachtung

Monster, das Formulare stempelt

Seit 21. November ist der Entwurf für ein ab voraussichtlich Sommer 2020 geltendes neues Wiener Veranstaltungsgesetz online. Manches wird mit dem neuen Gesetz einfacher. Manches wurde komplizierter. Das Kulturinfoservice der IG Kultur Wien versucht, die wesentlichen Änderungen, die das neue Veranstaltungsgesetz mit sich bringt, zusammenzufassen. Mit einem Inkrafttreten des neuen Gesetzes ist frühestens im Sommer 2020 zu rechnen.[mehr]


27.11.2019

Endlich mehr Geld für freie Szene

Die Budgetdebatte zu Kultur und Wissenschaft stand bei der Gemeinderatsitzung am 25. November ganz im Zeichen von Fair Pay für Kulturarbeit. Einzig das Kulturressort weist, nach jahrelang fehlender Inflationsanpassung vor allem für die freie Szene, im Gegensatz zu den anderen diskutierten Ressorts für 2020 eine Erhöhung um 10,33 % gegenüber dem Vorjahr auf. Das Kulturbudget steigt trotz der Zielsetzung eines Nullbudgets für 2020 durch die rot-grüne Stadtregierung damit von 253.267.000 € auf 279.407.000 €, das sind 26.140.000 € mehr. [mehr]


14.11.2019

KUPFticket – die Ticketplattform für die freie Kunst- und Kulturszene jetzt auch für Mitglieder der IG Kultur Wien

Schriftzug im 70er-Jahre-Stil: KUPFticket.at - die moderne Ticketplattform für die freien Kunst- und Kultursinitiativen in Österreich

Gemeinnützige Kulturvereine, die Mitglied der IG Kultur Wien sind, können künftig das alternative und flexible Ticketsystem unserer oberösterreichischen Schwesterorganisation KUPF nutzen. Zu zahlen ist ein kleiner Anteil pro verkauftem Ticket, aber keine Grundgebühren und versteckte Kosten. Am 11. Dezember kommen Thomas Auer und Thomas Diesenreiter nach Wien, um es vorzustellen. Mitglieder der IG Kultur Wien und sonstige Interessierte sind herzlich eingeladen … [mehr]


12.11.2019

Jetzt nachhören und -lesen:
Kunst rein – Künstler*innen raus?
Ende des „brut“ kolportiert.
Wiener Perspektive fordert Rückkehr der freien Szene ins Theater im Künstlerhaus.
PK vom 12. 11. vor dem brut.

Das Podium der Pressekonferenz vor dem Küstlerhaus (oben) und die Ankündigung der Veranstaltung (unten)

Die Künstler*innen der Plattform „Wiener Perspektive“ fordern unter anderem die sofortige Rückkehr der freien Szene ins Theater im Künstlerhaus, die sofortige Wiederinstandsetzung des Hauses in einen bespielbaren Zustand, die Einbindung von Vertreter*innen der Künstler*innen in laufende Gespräche und Planungen für die Zukunft. Die Pressekonferenz vom 12.11.2019 kann hier online angehört werden. (Foto: Esel)[mehr]


Powered by action.at. Logo von action.at - eine Faust   Friendly supported by fairkom. Fairkom-Logo - zwei grüne Kreisflächen