Sitemap


Suchen


IG Kultur Wien –
Wiener Interessengemeinschaft für freie und autonome Kulturarbeit

Büro
Gumpendorfer Straße 63b/3
1060 Wien
Tel: +43/(0)1/236 23 14
Fax: +43/(0)1/236 23 14–9
E-Mail: office(at)igkulturwien.net


Seite

Gruppe

Twitter

Büro- und Beratungszeiten:
Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr

SOMMERURLAUB:
Vom 22. Juli bis zum 25. August ist unser Büro geschlossen.

Text auf goldenem Hintergrund: Solidarität statt Privilegien. Es geht um alle. Kunst und Kultur bleiben frei. Die Vielen.
18.07.2019

Wir machen Urlaub!

Gezeichnete Eishöhle mit Figuren, die darauf zugehen.

Bis zum 25. August ist das Büro der IG Kultur Wien geschlossen und es finden keine Beratungen des Kulturinfoservices statt. Ab 26. August sind wir wieder für euch da. Wir wünschen euch (und uns) einen schönen Sommer!


27.06.2019

SOS Nordbahnhalle: Die Halle muss bleiben!

Das Podium der PK in der Nordbahnhalle

Was als Forschungsprojekt der TU begonnen hatte, wurde rasch zu einem nicht mehr wegzudenkenden Zentrum für Nachbarschaft, Kultur und sozialen Austausch: Die Nordbahnhalle im Stadtentwicklungsgebiet auf dem ehemaligen Frachtenbahnhof Wien Nord. Und doch: Nach 521 Veranstaltungen mit über 200.000 Besucher*innen läuft Ende Juli der Nutzungsvertrag aus und die Abrissbagger können kommen. Nutzer*innen, Besucher*innen, Künstler*innen, Stadtforscher*innen, Architekt*innen, Nachbar*innen und die IG Kultur Wien fordern den Erhalt der Nordbahnhalle. [mehr]


26.06.2019

Am 28. Juni um 16 Uhr in Frei*Raum*Kultur auf Radio Orange 94.0: „Vogelfrei wie eine Künstler*in“

Gruppenbild der Diskussionsteilnehmer*innen

Am 7. Juni diskutierten Vertreter*innen von IG Kultur Wien, AK, Vidaflex, IG Bildende Kunst und Dachverband der österreichischen Filmschaffenden im Künstlerhaus 1050 über Arbeitsbedingungen von Kunst- und Kulturarbeiter*innen. Dabei wurde angedacht, so schnell wie möglich eine gemeinsame kultur- und sozialpolitische Plattform zu bilden, um angesichts der kommenden Nationalratswahlen das Thema „Menschenwürdige Arbeitswelt im digitalen Zeitalter“ als zentrales und breit gefächertes Anliegen auf die öffentliche Agenda zu setzen. /// Foto: Christian Stefaner-Schmid[mehr]


23.06.2019

Offener Brief des Solidarpakts an die Bundeskanzlerin und ihre Regierung

offenes Briefkuvert

Nachdem Bundeskanzlerin Bierlein erklärt hat, dass es von ihrer Seite Gesprächsbereitschaft mit der Zivilgesellschaft gebe, wollen zivilgesellschaftliche Organisationen, der Ankündigung Gespräche folgen lassen. Im „Solidaritätspakt“ zusammengeschlossene NGOs haben dazu einen Brief – eigentlich eine Einladung – an die Kanzlerin und alle Minister*innen geschickt, den auch die IG Kultur Wien unterschrieben hat: [mehr]


16.05.2019

IG fort: 2. Vernetzungstreffen der Wiener Clubkultur am 20. Mai in der Arena Wien

Die Situation für Clubs und Veranstalter*innen wurde in den vergangenen Jahren in Wien problematischer. In den letzten Wochen haben sich verschiedenste Akteur*innen der Szene unter dem Arbeitstitel „IG Fort“ getroffen, um Perspektiven zu schaffen, wie die Anliegen der Wiener Clubkultur gestärkt werden können. Nach einem ersten großen Treffen am 23. April haben sich Arbeitsgruppen zu den Punkten Selbstverständnis, Forderungen, Strategie sowie Struktur und Tätigkeitsfeldern einer etwaigen Servicestelle und Vernetzungsplattform gebildet. Am kommenden Treffen sollen die Ergebnisse der..[mehr]


Powered by action.at. Logo von action.at - eine Faust   Friendly supported by fairkom. Fairkom-Logo - zwei grüne Kreisflächen