Sitemap


Suchen


IG Kultur Wien –
Wiener Interessengemeinschaft für freie und autonome Kulturarbeit

Zur Bremsung der Weiterverbreitung des Corono-Virus ist unser Bürobetrieb weiter eingeschränkt. Wir sind aber telefonisch und per E-Mail erreichbar.

Öffnungszeiten:

Kulturinfoservice-Beratung
Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr
kis@igkulturwien.net
+43/(0)660/236 23 14

Büro
Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr
office@igkulturwien.net

+43/(0)1/236 23 14

 

Büro
Gumpendorfer Straße 63b/3
1060 Wien


Seite

Gruppe

Twitter



24.09.2020

#freeSFZE - Solidarität mit der Budapester Universität für Theater- und Filmkunst

Die Budapester Universität für Theater- und Filmkunst (SFZE) ist gefährdet. Durch die Übernahme durch eine von der Regierung Viktor Orbáns ernanntes Kuratorium, verliert die ..[mehr]


15.09.2020

#kulturretten - Petition "Rettungsmaßnahmen für Kunst und Kultur jetzt gefordert"

Am 14. September sind neuerlich massive Einschränkungen für Kulturveranstaltungen inkraftgetreten. Im Wochentakt ändern sich die Bedingungen, unter denen Kunst und Kultur möglich ist. So ist kein Planen, kein Arbeiten in Kunst und Kultur möglich! Die Unterstützungsmaßnahmen enden jedoch mit Ende September bzw. sind auf maximal sechs Monate (seit März) ausgelegt. Wir fordern von der Bundesregierung, endlich finanzielle Maßnahmen zu ergreifen, die nicht rückwirkend sondern vorausschauend ein Überleben des Kunst- und Kultursektors absichert. Wir unterstützen daher die Petition „Es ist..[mehr]


10.09.2020

Stadt Wien setzt erste Lichtblicke für Clubkultur und Räume

Screenshot eines wienTV-Berichts von der Save-the-Rave-Demo am 8.8.2020

Die IG Club Kultur und die IG Kultur Wien begrüßen die heute in einem Mediengespräch der Stadt Wien angekündigte 3 Millionen-Euro-Förderung für Clubkultur.[mehr]


08.09.2020

Know your rights - Webinarreihe

Verein, Genossenschaft, Veranstaltung oder Arbeitgeber_in: Welche rechtlichen Optionen gibt es und was ist dabei zu beachten? Viele kennen es. Was als kleiner Zusammenschluss von Freund_innen oder Gleichgesinnten beginnt, stößt schnell an neue Herausforderungen. Um Spenden zu sammeln macht es Sinn ein Konto zu eröffnen – dafür braucht es einen Rechtsträger; will man ein Fest veranstalten, stößt man schnell auf die Bestimmungen des Veranstaltungsgesetzes; irgendwann steht der Schritt in Richtung Professionalisierung an und es macht Sinn darüber nachzudenken, bisher ehrenamtliche Arbeit..[mehr]


18.08.2020

Symposium "Freie Szene - Orte schaffen"

Kommende Woche findet im Semperdepot ein internationales Symposium unter dem Titel "Freie Szene - Orte schaffen" statt. Am Donnerstag den 3. September werden Workshops Austauschformate und Diskussionen mit Vertreter*innen der Szene geboten. Am Freitag 4. September werden lokale und internationale Best-Practice-Beispiele und Denkansätze für zeitgemäße Strukturen einer kunst- und kulturfördernden Stadt vorgestellt. Anmeldung unbedingt notwendig >> bit.ly/32e9j5r Am Freitag können alle Veranstaltungen auch online via echoraeume.klingt.org verfolgt werden...[mehr]


Powered by action.at. Logo von action.at - eine Faust   Friendly supported by fairkom. Fairkom-Logo - zwei grüne Kreisflächen