>>  Preis der freien Szene • Archiv Innovationspreise • Innovationspreis .10 • Einreichungen • Internationaler Austausch • 12) Kulturschmiede • 

Sitemap


Suchen


Über die Definition von Skulpturen

 

 

Projektbeschreibung

 

In Georgien findet vom 2.-10. Oktober das Festival Artisterium statt. Als Teil des Festivals möchten wir eine Ausstellung von in Österreich lebenden und georgischen KünstlerInnen präsentieren. Vor dem Festival sollen im Zuge eines 3-wöchigen gemeinsamen Symposiums vor Ort neue Arbeiten entstehen. Das wird im Sept./Okt. 2010 für zwei Wochen auf dem Land (Art Villa Garikula) und für eine Woche in der Hauptstadt Tbilisi stattfinden. Am Ende des Symposiums werden die entstandenen Arbeiten im History Museum Karvasla eröffnet und präsentiert.

Idee und Thema:

Ausgewählte, in Österreich lebende KünstlerInnen, kommen aus: Deutschland, Frankreich, Australien, Italien, England, Georgien, Österreich.
Über die Auswahl der TeilnehmerInnen haben wir versucht, einen möglichst uneinheitlichen Zugang zum Thema Skulptur zusammenstellen. Skulpturen können unterschiedlichste Materialien verwenden, gebastelt oder gefunden sein... Das Spektrum der Arbeitsweisen der eingeladenen KünstlerInnen reicht von funktionalen Skulpturen über verschiedene bildhauerische Ansätze und konzeptuelle Zugänge bis zu dem eigenen Körper als Skulptur. Dadurch betrachten alle TeilnehmerInnen dasselbe Thema von anderen Gesichtspunkten und definieren die Idee von Skulptur auf immer andere Weise.

Die Zusammenstellung dieser unterschiedlichen Arbeitsweisen und Zugänge soll aber nicht einfach in einer Ausstellung gezeigt werden, es ist uns viel wichtiger, dass die KünstlerInnen von unterschiedlichem Ursprung und unterschiedlicher Arbeitsweise, für einige Zeit gemeinsam leben und arbeiten, und sich dabei austauschen können.

Am Ende des Symposiums wird ein Katalog erstellt. Die entstandene Ausstellung wird auch in Wien gezeigt.  

 

Selbstbeschreibung

Giorgi Okropiridse
* 1962 in Tibilisi
Freie künstlerische Tätigkeit in Wien und Tiflis

1980 – 84               Studium in Moskau
1984                        Rückkehr nach Tiflis
Seit 1991                freischaffender Künstler in Wien
Seit 2002                jährliche Teilnahme an Soho in Ottakring

Organisatorische Tätigkeit
1994                       Gründung der KULTURSCHMIEDE in Wien
                                seitdem zahlreiche Veranstaltungen mit internationalen                                                           Künstlern
1996                       GEORGIARTE-Festwochen Georgischer Kunst in Wien            
1997                       Georgisch-Österreichisches Bildhauer Symposium in Tbilisi
                                Georgische Filmwochen in Wien, Votivkino (Mitwirkung)
2002                       TABLA – Festwochen Georgischer Kunst in Wien
                                (zusammen mit Nana Ansari) (Katalog)                     
2005                       Wien-Garikula Symposium in Garikula, Georgien (Katalog)
2006                       Gründung des Ateliers Sachlink am Yppenplatz
                               Seitdem regelmäßige Veranstaltungen 

Ausstellungen (Auswahl)
2009                    Museum der Trinksprüche
                             Contemporary art from Georgia, Chateau de Sant-Avent, Frankreich
                             Meet Art, Vienna art week 2009
2008                   „o, du lieber Augustin“ Ausstellung georgischer und                                                                    russischer Künstler, Wien (Organisation und Teilnahme)
2007                    Ausstellungsbeteiligung im Brick, Wien
                           „Schaukastelschau“, in Sachlink und AN DO, Wien,                                                                     (Organisation und Teilnahme)